Biometrie

Leitung: Prof. Dr. Werner Brannath

Gruppenfoto KKSB 2015

Die Abteilung Biometrie arbeitet eng mit Medizinern, Gesundheitswissenschaftlern und anderen Fachwissenschaftlern zusammen. Wir haben Erfahrung mit einer breiten Palette an Studiendesigns und statistischen Methoden. Wir fühlen uns den Prinzipien des GCP (Good Clinical Practice) verpflichtet und folgen entsprechenden standardisierten Prozeduren.

Wir unterstützten klinische und nicht-klinische Studien in allen biometrischen Aspekten. Unsere Unterstützung beginnt beim Studienentwurf und erstreckt sich über das Datenmanagement bis hin zur statistischen Auswertung der Daten. Wir führen bei Bedarf die Fallzahlkalkulation durch, erstellen die Randomisierung und machen das statistische Monitoring. Wir beteiligen uns an der Erstellung des Studienprotokolls, den Zwischen- und Abschlussberichten, sowie den späteren Publikationen. Bei Bedarf unterstützen wir unsere Partner auch in der Studienorganisation.

Wir beschäftigen uns maßgeblich auch mit der Entwicklung und Untersuchung von neuen statistischen Methoden, Modellen und Studiendesigns für klinische und andere medizinische Studien. Wir arbeiten an einem breiten Feld von statistischen und mathematischen Ansätzen, die an die jeweiligen inhaltlichen Problemstellungen angepasst werden. Unsere derzeitigen Schwerpunkte sind z.B. Methoden des multiples Testens und Schätzens, adaptive Studiendesigns, insbesondere in der personalisierten Medizin, Subgruppenanalysen in klinischen Studien, robuste Methoden zur Assoziationsanalyse und statistischen Methoden in der Labormedizin.